AutorThema: UZAM 412: Abdichten / Stehbolzen Zylinderkopf zum Krümmer
henner2203

geschrieben am:
09.07.2020 13:03

Hallo Jungs,

nachdem mein Motor seit (zu langer Zeit) ausgebaut ist, um ihn von seinen Undichtigkeiten zu kurieren, habe ich ein paar Fragen an euch:

1. Hat die Mutter der Andrehklaue normales Rechtsgewinde?

2. Wie würdet ihr einen Stehbolzen, dessen Gewinde beschädigt ist, am Zylinderkopf (Auslass/Krümmer, Zylinder 4) ausdrehen? Oder sollte ich eher versuchen, das Außengewinde zu reparieren? (Nachschneiden ist problemtisch, weil man ja nie exakt wieder vom neugeschnittenen auf das vorhandene trifft.)

3. Ursprünglich war eine Verschlussscheibe/Froststopfen undicht. Von einer Dreherei habe ich mir einen Stopfen fertigen lassen. Womit sollte ich ihn einsetzen? Hylomar, Metallkleber oder ein Flächendichtmittel, was auf Druck (also das Einschlagen/Einpressen des Stopfens reagiert?)

Ich danke euch vorab!

Viele liebe Grüße
Henning

Um zu antworten melde dich bitte an:

Benutzername: Passwort:

Melde dich hier als neuer User an!
Passwort vergessen/ändern

zurück zur Übersicht