AutorThema: Versionen Wärmetauscher
Chris601

geschrieben am:
06.08.2018 23:05

Meinen alten Wärmetauscher im Innenraum wollte ich gern ersetzen da er etwas Grünspan gebildet hatte, was auf leichte Undichtigkeiten hindeutete und da noch ein neuer (mit aufgeprägter 412er Nummer) im Teilebestand war, habe ich diesen genommen und den Gebläsekasten montiert.

Schon dabei fiel mir auf, dass die Wasseranschlüsse beim Alten senkrecht nach unten und wagerecht nach links abgingen und beim Neuen beide im ca. 45° Winkel abstehen. Siehe Bild.
Chris601

geschrieben am:
06.08.2018 23:05

links alt, rechts neu. (Entschuldigt die Unordnung)

Chris601

geschrieben am:
06.08.2018 23:26

Wärend es oben am Eingang kein Problem geben wird den Schlauch anzuschließen scheint es unten unmöglich.

Chris601

geschrieben am:
06.08.2018 23:35

Nach einiger Recherche wurde es noch verrückter.
Der ET-Katalog vom Ish412 und der vom 2140SL enthalten diesen Wärmetauscher.
Und dort scheint er aber gedreht montiert zu sein. Einlass links oben und Auslass rechts unten. Dann wüsste ich aber überhaupt gar nicht. wie da die Schläuche verlegt werden müssen.

Chris601

geschrieben am:
06.08.2018 23:38

Könnt ihr bitte mal schauen, ob ihr den Wärmetauscher mit den schrägen abgängen verbaut habt und wo diese hin gehen?

Wik vielleicht bei deinem Ish?

Sonst werde ich wohl einen neuen Wärmetauscher besorgen müssen.
AvaTar

geschrieben am:
07.08.2018 09:17

Hallo Chris,

damit im Zusammenhang sollten die Motorvarianten mit und ohne Vergaserfuß- und Krümmer-Durchfluss stehen. Bei meinem Iwan wurde mal ein neuerer Motor eingebaut, der keinen Anschluss am Vergaserfuß oder Krümmer für den Kühlkreislauf hatte. Die dadurch nötige Umgestaltung des Kühlkreislaufes und der Innenraumheizung hatte manchen ganz schön verwundert. Am Ende meiner Recherchen wurde mir mitgeteilt - und ich fand den entsprechenden Anschluss dann auch ungenutzt und blindverstopft vor - dass der Wärmetauscher bei dem Motor dann eigentlich an der Auslasskrümmerseite (in Fahrtrichtung gesehen ganz hinten rechts nahe der Spritzwand) verbunden sein sollte.
Wenn ich mir nun Deinen Wärmetauscher um 180° gedreht vorstelle, so wäre der untere Anschluss ganz ganz nahe dieses Anschlusses am Motorblock, und müsste nur durch einen ganz kurzen Schlauch durch die Spritzwand hindurch verbunden werden, und der obere Anschluss - dann nach links zeigend - wäre ebenfalls schlauchlängenoptimiert gelegen zum vorgesehenen Anschluss an der Wasserpumpe, die ja links des Motors sitzt, wenn auch an diesem vorne.

Ergo: Deine "neue" Variante scheint mir tatsächlich "schlauchlängenoptimiert" für neuere Modellvarianten zu sein.

PS: muss direkt mal gucken, was für Ersatzteil(e) ich im Keller liegen hab...

Ciao
Lutz
AvaTar

geschrieben am:
07.08.2018 09:25

[URL=https://azlk.de/forum/beitrag.php?nr=644&thema=Kühlsystem 2140 (Heizkreis Ansaugbrücke Vergaser)]Schau mal hier" target="_blank">Link

https://azlk.de/forum/beitrag.php?nr=644&thema=Kühlsystem 2140 (Heizkreis Ansaugbrücke Vergaser)

...mal sehen, ob ich den Link hinkriege!
AvaTar

geschrieben am:
07.08.2018 09:26

...natürlich nich auf Anhieb! Also nochmal:
Link
Chris601

geschrieben am:
08.08.2018 21:28

Okay... also ganz andere Durchführungen in der Karosserie. Verdammt.

Kast du jetzt also so einen neuen drin, Lutz?

Würde ich mal interessieren, wie da die Schläuche verlegt sind.

Und mir bleibt jetzt nur, einen passenden Wärmetauscher zu finden.
efb

geschrieben am:
08.08.2018 21:58

Hallo Chris,
ist der Anschluss gelötet? Bei einer Kühlerreparaturwerkstatt könnte man vielleicht den unteren Anschluss anders anlöten. (Selbst würde ich es aber nicht versuchen)
Viele Grüße
Ernst
AvaTar

geschrieben am:
09.08.2018 09:05

Hallo Chris,

nein, bei mir ist was ganz eigenbauliches drin: Karosse (wohl) original BJ'77, incl. (wohl) originalem Wärmetauscher und "alten" Spritzwanddurchführungen. Motor müsste irgendwas von Mitte 80er sein, ohne Schlauchanschluss am Krümmer (blindverstopft), am Vergaser (nicht vorhanden) oder am Zylinderkopf (ebenfalls gar nicht mal vorhanden.) Der eigentliche Anschluss für den Wärmetauscher am "späten" Motor unterhalb des Abgaskrümmers ist bei mir ebenfalls blindverstopft (bebildert im verlinkten Beitrag - frühere Motoren, etwa wie mein ET-Motor, haben dort nen Wasserablass-Hahn, ebenfalls im Bild festgehalten in diesem verlinkten Thread.) Der Wärmetauscheranschluss war bei mir über Schellen und Zwischenstücke verlängert bis auf die zwei Anschlüsse an der Wasserpumpe, was bei verschiedenen Leuten zu der Meinung geführt hat, das könne so nich funktionieren und gehöre geändert - funzt aber! Inzwischen mit durchgängigem Schlauch verbunden und nicht mehr in 'Patchwork', aber trotzdem nach wie vor vollkommen eigenbaulich.

Ergo: kann Dir da also leider nich weiterhelfen.

ABER: da Klaus Köpke in dem verlinkten Beitrag ein Bild beigesteuert hat von einem auch tatsächlich verbundenen Wärmetauscheranschluss unter dem Abgaskrümmer, kann er Dir diesbezüglich wohl am sichersten weiterhelfen...
AvaTar

geschrieben am:
09.08.2018 09:17

Zitat v. Klaus Köpke:
"Die zuletzt verbauten Wärmetauscher waren nur noch halb so dick wie die Vorgänger u.haben die Anschlüsse schräg u. nicht gerade verbaut.Die Heizungsschläuche werden auch anders durch die Karosserie geführt." (März '17)

Bild v. Klaus Köpke:

 

zurück zur Übersicht