AutorThema: Getriebe
DerMinolPirol

geschrieben am:
31.07.2018 19:54

Hallo,

ich möchte bei meinem 407 die Simmeringe hinten im Getriebe abgangsseitig wechseln. Kann ich die beide nacheinander einfach raushebeln, oder gibts was zu beachten.
Desweiteren, wie ist eigentlich die vorderseite also Eingangswelle abgedichtet?
Wie bekommt man eigentlich das Getriebe auseinander, habe zwar mal in der Literatur geschaut, aber ohne Bilder mir zu kompliziert.
Gibt es unterschiede zu den 3 Gang vom 407 zu den 4 Gang von den nachfolgemodellen, außer das ein Gang mehr drinnen ist?


Danke schönmal für die Antworten!!
Grüße Lukas
DerMinolPirol

geschrieben am:
31.07.2018 20:22

****Diese Nachricht beachten, nicht die obere***

Hallo,

ich möchte bei meinem 407 die Simmeringe hinten im Getriebe abgangsseitig wechseln. Kann ich die beide nacheinander einfach raushebeln, oder gibts was zu beachten.
Desweiteren, wie ist eigentlich die vorderseite also Eingangswelle abgedichtet?
Gibt es unterschiede zu den 3 Gang vom 407 zu den 4 Gang von den nachfolgemodellen, außer das ein Gang mehr drinnen ist, da mein 407er Baujahr 63 ist, müsste er ja schon ein 4 Gang Getriebe haben, oder? Den ich verstehe nicht, wie ich das Getriebe durchschalten kann, zumindest wie ich auf alle 4 Gänge + Rückwartsgang am Hebel am Getriebe schalten muss. Vielleicht kann mir das einer von euch mal erklären?


Danke schönmal für die Antworten!!
Grüße Lukas
Strippenstrolch

geschrieben am:
31.07.2018 21:43

Hallo Lucas,aus welcher Gegend stammst Du? Vielleicht kann ich Dir weiterhelfen.Hast Du das Getriebe schon ausgebaut? Ich bin gerade dabei,meinen 403 Bj 64 in Schuss zubringen. Wir könnten uns tel austauschen.Meine Tel 0170 8925 638 Grüsse aus Leipzig Micha
DerMinolPirol

geschrieben am:
31.07.2018 21:53

Naja das Getriebe um was es geht lag zu dem Moskwitsch dazu, aber da hat schonmal einer dran rumgemehrt. Ist alles auseinandergezogen und beide Deckel schon abmontiert. Sowie liegen auch ein paar Nadeln von irgendeinem Lager im Getriebe, da es nicht Fachgerecht auseinander gebaut wurde / ist.
Habe aber noch ein zweites das ich nur abdichten möchte und nur per Hand durchschalten will ob es ein 3 oder 4 Gang ist.
Ich komme aus Döbeln, sollte dir was sagen, kurz nach Grimma dann.
Strippenstrolch

geschrieben am:
01.08.2018 21:36

Döbeln sagt mir sehr gut etwas. Katzensprun von hier. Was für eine Getriebenummer hat denn das 2. Getriebe? Und ich sage Dir ob ein 3 Gang oder ein 4 Gang es ist.Wenn Du es nur abdichten willst,hier in der Nähe gibt es eine Firma,welche alle möglichen Wellendichtringe und Kugellager führt,und nicht einmal teuer.Grüsse Micha
DerMinolPirol

geschrieben am:
01.08.2018 21:52

Hallo,

melde dich bitte mal per Mail bei mir
lukaswuerfel@gmx.net
DerMinolPirol

geschrieben am:
02.08.2018 20:37

Hat sich schon erledigt.
Habe heute das Ersatzgetriebe angeschaut, sieht ganz anders aus und ist vom 412 laut der Nummer. Auf dem auseinandergenommenen steht 407. Muss mir also ein 407 jetzt irgendwoher holen.
Strippenstrolch

geschrieben am:
02.08.2018 22:02

Ändere den Seitendeckel vom 412 Und Du hast ein 4- Ganggetriebe Die seitlichen 2Schaltstangen müssten dann noch eingestellt werden.aber ansonst passt schom alles. Habe ich bei meinem 403 auch gemacht und es funktioniert. Grüsse
DerMinolPirol

geschrieben am:
02.08.2018 22:22

Aber ist die Welle vorn nicht länger, da an meinem Getriebe vorn an den einem son Deckel ist und an dem anderen sieht man daa Kugellager vorn von der eingangs welle
steve

geschrieben am:
03.08.2018 17:07

der Getriebehals ist beim 407er anders als beim 412er!
Daniel1

geschrieben am:
05.08.2018 10:09

Hallo,

bei der letzten HU, selber hatte ich es im Sommerlicht gar nicht bemerkt, versagt der Rückfahrscheinwerfer seinen Dienst.
Wo könnte man da den Fehler suchen, im Getriebe, dann lasse ich es. Wo genau sitzt der Anschluss dafür?
Danke und Gruß Jürgen
Sport-Lu

geschrieben am:
05.08.2018 11:35

Als erstes mal nach der Glühlampe sehen.
Der Schalter dafür sitzt am Schalthebel unter der Manschette.
Gruss Jörn!
Daniel1

geschrieben am:
05.08.2018 21:42

Hallo und danke,

ich dachte es sind immer zwei Birnen, in jeder Leuchte eine???
Nilson

geschrieben am:
06.08.2018 10:37

Hast du was geraucht??? ;-) ;-)

Zieh einfach mal die Tunnelverkleidung ab, unten am Schalthebel ist der Schalter. Zündung an und die 2 Kontqackte mal überbrücken und du siest, ob es am Schalter liegt.

Gruß Jens
AvaTar

geschrieben am:
07.08.2018 09:02

2140, 2138, 2137 und 427: original ein Rückfahrscheinwerfer = 1 Birne. Wenn da nix leuchtet, kann's mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das Birnchen sein. Hier lohnt es sich definitiv, zuerst am Heck nach dem Leuchtmittel zu gucken.
Beim 2140 haben sich manche früher aber auch statt des "1500"-Schilds einen zweiten Rückfahrscheinwerfer eingebaut - dann: siehe folgendes...
412 und 408 (IE) mit den Balken-Rücklichtern und separatem Blinker in der Kotflügelecke oder auch umgebaute 2140 mit ersetztem "1500"-Schild: 2 Rückfahrscheinwerfer - wenn da nix leuchtet, müssten schon beide Birnchen gleichzeitig kaputt gegangen sein. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Wahrscheinlicher ist der Rückfahr-Schalter, den man dann mal wie schon beschrieben überbrückt. Da man an das Glühobst aber leicht rankommt, ist deren Überprüfung aber auch kein Aufwand.
Ist es weder der Schalter noch die Leuchtmittel, dann bliebe:
Druckpunkt des Schalters bzw. dessen Einstellung - Ausprobieren,
Sicherung - Nachschauen,
Verkabelung - Viel Spaß!

[aus "Grundlagen Instandhaltung", Klasse MA89, Berufsschule 'Geschwister Scholl' Mülsen St. Jacob - natürlich nich am Beispiel des Mossi; damals mussten Trabi und Wartburg herhalten... ;-) ]
Daniel1

geschrieben am:
11.08.2018 12:46

Hallo,
ich bin schon grenzdebil,
natürlich ist der Rückfahrscheinwerfer separat am Heck.
Habe ihn geöffnet und die Lampe sah zwar schwarz aus aber nicht o.F. Ich habe die Steckverbinder gerichtet und sicherheitshalber eine neue 12 V 21 W eingesetzt. Alles wieder gut.

 

zurück zur Übersicht