AutorThema: Der Motor herkunft
DerChris

geschrieben am:
03.05.2018 20:17

Moin.Eine frage ist der Motor vom 2140 oder 412 eine Eigenentwicklung Made in russia? Ist er Lizenz von BMW(m10)der ja doch garnicht so gleich ist.BMW 5fach gelagerte Kurbelwelle nicht aus alu.Weiß da jemand was genaues? ??
Ulli

geschrieben am:
03.05.2018 21:19

Dsa ist eine Eigenentwicklung. man sagt zwar so dies und das über BMW, aber so richtig identisch ist das alles nicht. Sicherlich haben die Jungs damals auch mal zu BMW geschaut, ob man da etwas abkupfern konnte und haben dann eben auch so einiges nachgemacht. Aber etwas nachmachen ist ja nun auch nicht gerade so unbekannt und verwerflich wohl auch nicht. denke ich so an die Japaner und heutzutage auch an die Chinesen, die haben es doch erst so richtig vorgemacht. Vom BMW-Motor ist so manches ähnlich, aber so richtig gleich eben nun auch wieder nicht. Fakt ist, es würde nicht ein einziges Teil vom anderen Motor an den vom Mossi passen.

Und nun muss man sich auch einmal in die damalige Zeit hineinversetzen. Gequatscht wurde schon immer viel, damals genauso wie heute. Was lag also näher, sich einzubilden, man hätte nun nichts russisches, sondern etwas von BMW unter der Haube. Das war natürlich gut fürs Ego gewesen, genauso gut konnte eben auch ein Zweitaktfahrer sagen, er würde unter der haube etwas von DKW haben. So etwas klang dann eben zumindest besser als wie es die Realität war.

Der 412 Mossi-Motor war keine schlechte Erfindung, zumindest zu der damaligen Zeit. In Westeuropa fuhr man mit Käfer oder Kadett nun auch nicht besser, eher noch um einiges bescheidener.
DerChris

geschrieben am:
03.05.2018 21:29

So habe ich mir das auch gedacht.Bisschen nach links und rechts geschaut und das "beste" genommen.Hatte nämlich letztens ein m10 Motor vor der Nase und mir so gedacht naja so gleich is das auch von außen nicht

 

zurück zur Übersicht