AutorThema: Öl aus Kurbelgehäuse Entlüftung
eric_J

geschrieben am:
12.03.2018 09:21

Ich wei nicht mehr weiter, habe einen gut gebrauchten neuen Motor in meinen Mossi 412 eingebaut und Fahre SAE 50,Temperatur und ldruck passen beim Fahren und auch im Stand ( 3-4 bar), Jetzt drckt er l aus der Kurbelgehuse Entlftung in Richtung Vergaser. Was knnte das sein? lkanle zu?
mossi-micha

geschrieben am:
12.03.2018 13:44

Das SEA50 l ist zu dickflssig, probier lieber mal ein 15W40 oder wenn das zu dnn ist ein 20W50.
Der 412er hat doch einen Hauptstromlfilter,
da kannst du Mehrbereichsle einstetzen.
Wurstblinker

geschrieben am:
12.03.2018 14:16

Machts nicht so kompliziert: 15W40 ist vllig ausreichend.
Vielleicht sind auch Deine Kolbenringe hin.
Nilson

geschrieben am:
12.03.2018 16:32

Oh ja, da kann ich mich noch gut dran erinnern, wie mir mal als Jungspund der lmestab aus dem Motor entgegengeschossen kam. :-)

Sport-Lu

geschrieben am:
17.03.2018 09:55

Zuviel l eingefllt?
Klaus Kpke

geschrieben am:
17.03.2018 13:05

Hat der Motor nach dem Einbau von Anfang an l rausgedrckt? Vielleicht sind die Kolben-u.labstreifringe fest.Weit ja nicht, wie lange der gestanden hat.Schon mal Kompression mit der Kurbel geprft?
eric_J

geschrieben am:
19.03.2018 08:12

Kompression habe ich Geprft ist gut bei 9,5bar. Ja er macht das von Anfang an das er bei hohen Drehzahl aus der Entlftung raus drckt. Habe jetzt lkanle gereinigt und einen lwechsel gemacht mit dnnerem l. alles unverndert.
sport-lu

geschrieben am:
19.03.2018 14:21

Der Ansaugweg ist frei?Nicht das er sich die Luft aus dem Motor/Kurbelgehaeuse holen will.
Nilson

geschrieben am:
19.03.2018 17:55

Hab ich auch schon gedacht. Aber auch den angesprochenen lmestab mal ziehen und prfen, ob da recht viel Druck oder Qualm rauskommt.
eric_J

geschrieben am:
20.03.2018 08:07

Wenn ich den l Stab Ziehe ist alles i.O. Der Ansaugweg msste Frei sein. Er Fhrt sonst normal und super.
Klaus Kpke

geschrieben am:
20.03.2018 10:10

Schraub doch mal bei laufendem Motor den leinflldeckel auf. Wenn da unverhltnismig viel Druck rauskommt ist die Ursache wohl klar.
eric_J

geschrieben am:
20.03.2018 12:30

Wenn ich den ldeckel bei Laufendem Motor ffne kommt schon eine Menge Druck raus...
wowka26

geschrieben am:
20.03.2018 14:23

Hallo Eric (Eric ist richtig oder?),

wie ist den der ldruck bei deinem Motor genau?
Du hast oben geschrieben: beim Fahren und auch im Stand 3-4 Bar, hmmm... das kann eigentlich nicht sein.

Was zeigt er im Leerlauf(kalt) an? und im Leerlauf(warm)?

Gru Waldemar
wowka26

geschrieben am:
20.03.2018 15:48

Was es noch sein knnte..., wenn die Kompression auf allen vier Tpfen in Ordnung ist, so bleiben nur noch die Ventilfhrungen als Ursache... wenn diese verschlieen sind Gelagen die Abgase in das Ventilgehuse bei steigender Drehzahl. 412ег Motor hat keine Ventilschaftdichtungen.
Wenn die Ventilfhrungen an den Einlassventilen verschlieen sind so verbraucht der Motor l, aber wenn an den Auslaventilen so drckt er die Abgase ins Gehuse.

Das mit dem ldruck wrde mich trotzdem interessieren
Wurstblinker

geschrieben am:
21.03.2018 09:33

Was er anzeigt, ist eigentlich nicht so entscheidend. Aufschlussreicher wre eine Messung mit einem Manometer.

Die ldruckgeber sind leider Verschleiteile.
eric_J

geschrieben am:
21.03.2018 10:25

Werde den Motor am WE mal warm fahren und die Drcke Dokumentieren, der ldruckschalter ist NEU rein gekommen nach dem Motor wechsel vor ca 2 Monaten.
Nilson

geschrieben am:
21.03.2018 15:17

Also die simpelste Mglichkeit wre, den lstand mal zu prfen. Vielleicht sind ein paar Liter zu viel drin? ;-) ;-)
Sport-Lu

geschrieben am:
25.03.2018 16:18

Oder der leinflldeckel hat einen weg,bzw.ist nicht original.
Nilson

geschrieben am:
25.03.2018 16:38

Mglich auch, dass Wasser im Sieb ist und gefrohren war. Dann kan der Druck nicht raus. Aber wenn die Dmpfe es bis in den Luftfilter schaffen dann ist ja eigentlich der Weg frei.
eric_J

geschrieben am:
26.03.2018 19:07

So am WE das SAE 50 raus und SAE 30 drauf ldruck ist jetzt im kalten bei 3,5 und im warmen bei 2 bar. Habe aber immer noch das Problem das mir das l aus der Kurbelgehuseentlftung kommt bei hohen Drehzahlen...
artur

geschrieben am:
26.03.2018 20:51

Kann mann nicht den ldruck an dieser Madenschraube ber dem lfilter ein stellen?
Vieleicht ist das die Ursache.
Gruss































Nilson

geschrieben am:
26.03.2018 21:32

Was willst du bei 2 BAR noch runterdrehen?
wowka26

geschrieben am:
26.03.2018 23:14

Also 2 bar im Leerlauf ( warm) ist ein guter Wert, sollte auch nicht hher sein und im kalten Zustand nicht hher als 4 bar, und wenn der Druck hher sein sollte so stellt man das am berstrmventil ein, sitzt an der lpumpe, der mit der groen Hutmutter. Sollte aber mit einem Manometer eingestellt werden.
Dennoch hat der ldruck mit dem berdruck im Kurbelgehuse nichts zu tun. Es ist schwierig eine Ferndiagnose zu machen..., du hast oben geschrieben das beim geffneten ldeckel deutlich der berdruck zu spren ist, die Kompression ist laut deiner Messung in Ordnung demzufolge mssen die Kolbenringe auch in Ordnung sein, bleiben eigentlich nur noch die Ventilfhrungen brig...
Riecht es deutlich nach Abgasen beim geffneten ldeckel?

zurck zur bersicht