AutorThema: Scheinwerfer 2140
Peter2811

geschrieben am:
23.02.2018 08:54

Hallo Mossi-Gemeinde,
ich kann für meinen 2140 zwei neue Scheinwerfer bekommen. Ich habe nur ein paar Problemchen damit. Vom äußeren Erscheinungsbild sehen sie aus wie Orginal aber der äußere Ring um den Scheinwerfer ist aus Plastik und nicht aus Metall wie bei meinen alten. Außerdem befindet sich eine Hohenverstellung auf der Oberseite und auf dem Glas steht H4.Kann ich die trotzdem einbauen? Hilfe! Danke!
Chris601

geschrieben am:
23.02.2018 09:15

Kann es sein, dass das Wartburg-Scheinwerfer sind? (Hergestellt in der DDR?)

Die H4-Scheinwerfer werden vermutlich in der Tiefe nicht passen, weil sie deutlich tiefer sind als die Originalen.
Peter2811

geschrieben am:
23.02.2018 09:35

Hallo Chris!
Das habe ich mir auch schon gedacht, das die Scheinwerfer vom Wartburg sind. Ich werde wohl die Finger davon lassen.
Chris601

geschrieben am:
23.02.2018 09:47

Einen Versuch wäre es schon wert. Es fahren auch 2140 mit H4-Scheinwerfern rum. Ich hatte es vor langer Zeit mal probiert und bin wie gesagt an der Tiefe gescheitert. H4 in dieser Bauform gab es beim Warti auch nicht so lange.
Igel

geschrieben am:
23.02.2018 09:54

Hallo, fahre schon 25 Jahre mit Wartburg Scheinwerfer mit H4 und höhenverstellbar. Bei dem Platenrahmen mußt du etwas ausschneiden, damit die Befestigungsschrauben duch gehen. Ansonsten Pasten die rein. Igel
Chris601

geschrieben am:
23.02.2018 10:00

Auch mit der hinteren Kunststoffabdeckung? Oder hinten nackig?
Peter2811

geschrieben am:
23.02.2018 10:47

Ja komplett mit allem sogar Kabel sind darn.
AvaTar

geschrieben am:
23.02.2018 11:17

Beim Wartburg-Scheinwerfer ist das Glas vorne glatt oder aber gleichmäßig von oben nach unten gewölbt. Im übrigen scheint es da auch noch eine analoge Skoda-Variante zu geben - und nebenbei hat beim Skoda wohl sogar der Kugelbirnen-Scheinwerfer ne Höhenverstellung, wohl wegen des Kofferraums vorne. Beim Original-Mossi-Scheinwerfer ist dagegen das Glas im oberen Drittel ausgewölbt, wodurch er eindeutig von den anderen zu unterscheiden ist. Es gab auch echte Mossi-H4-Scheinwerfer, auch mit dem ebenso nur oben gewölbten Glas, die hatten aber keine(!) Höhenverstellung - und die sind Goldstaub; hab ich bislang erst 1x gesehen. Außerdem soll es russische H4-Scheinwerfer zu geben, die aber bei uns auch selten sind, weil die wohl nur in den späteren aber in Russland verbliebenen Baujahren zu finden sind, nach Ende des Imports in die DDR.

Zusammenfassung: Wartburg-Scheinwerfer erkennst Du eindeutig an der abweichenden Glaswölbung.
AvaTar

geschrieben am:
23.02.2018 11:22

Editierung: Außerdem soll es russische H4-Scheinwerfer geben, die aber bei uns auch selten sind, weil die wohl nur in den späteren aber in Russland verbliebenen Baujahren zu finden sind, evntl. sogar erst im SL, auf jeden Fall nach Ende des Imports in die DDR. Kenn ich nur vom Hörensagen, weiß auch nicht, wie das Frontglas gewölbt ist, aber sollten natürlich an kyrillischer Beschriftung identifizierbar sein.
wowka26

geschrieben am:
23.02.2018 11:55

wieso den Scheinwerfer tauschen wenn man einfach die H4 Birne mit Biluxsockel in den original Scheinwerfer einsetzen kann?
Sollte doch auch funktionieren??

https://www.ebay.de/itm/OSRAM-HALOGEN-BILUX-5-STUCK-H4-P43t-24-VOLT-75-70-W-NEU-ORIGINAL-OVP-5-NEU/263481229936?hash=item3d58b48270:g:vwUAAOSwvzRX0DE4
Peter2811

geschrieben am:
23.02.2018 12:28

Ich muss tauschen weil beide Scheinwerfer verrostet sind.
Ulli

geschrieben am:
23.02.2018 12:52

Die H4-Glühlampen wie in dem Link im vorvorgehenden Beitrag genannt sind für LKW gedacht (24 Volt). Der Mossi hat 12 Volt. Dies nur mal am Rande bemerkt, falls die Dinger womöglich jemand kaufen will.
Chris601

geschrieben am:
23.02.2018 13:21

Unabhängig davon stimmt auch die Leistung nicht und es sind eben H4-Birnen und keine für unseren Bilux Sockel (R2).
Auf praktisch jeder Ebene deshalb ungeeignet.
Jens H.

geschrieben am:
23.02.2018 15:44

Es gibt schon seit vielen Jahre H4 Leuchtmittel
auf Biluxsockel mit mit verschiedenen Spannungs und Leistungsparametern. Waldemar hat hier wohl nur einen inkorrekten Link angegeben,liegt aber von der Sache her richtig
Chris601

geschrieben am:
23.02.2018 16:39

Es gibt Halogenlampen auf Biluxsockel (legal) und H4-Adapterlösungen (illegal und vermutlich auch sonst nicht sonderlich elegant).
AvaTar

geschrieben am:
23.02.2018 17:00

Hab solche H4 auf Bilux-Sockel noch vom Vorbesitzer drin. Ist dem TÜV noch nie (negativ) aufgefallen, und ist weder an der Leuchtstärke noch an der Lichtfarbe so richtig augenscheinlich. Fällt auch sonst nicht negativ auf, etwa weil man meinen könnte, die schwarze Endkappe der H4-Kolben könnte im Streuglas unschön zu sehen sein. Da die auch eine ganz "normale" Hell-Dunkel-Grenze abbilden, lassen die Scheinwerfer sich auch mit denen gut einstellen, und ich bin auch noch nie(!) vom Gegenverkehr durch Lichthupe als vermeintlicher Blender angeblinkt worden - noch nicht mal mit Anhänger und vollem Kofferraum, und das obwohl ich die Scheinwerfer an meinen Spritvernichtern immer gerne möglichst weit einstelle.
Igel

geschrieben am:
23.02.2018 19:31

Die schwarze Kunststoff Abdeckung paßt gerade darauf und liegt leicht am Blech an.
wowka26

geschrieben am:
23.02.2018 21:29

Sorry, wie Jens schon ober erwähnt hat, hab aus versehen den falschen Link angegeben.
Ups :-)

 

zurück zur Übersicht