AutorThema: Lederpflege
steve

geschrieben am:
23.12.2017 11:41

Mein Sattler hat mir für die Pflege der Originalen Kunstledersitze Silikonspray empfohlen. Wie macht ihr das? Welche Erfahrungen gibt es mit welchen Mittel? Die Sitze hatte ich bisher immer etwas vernachlässigt, nun tauchen aber erste Risse auf. Dem will ich gerne entgegentreten, und zwar so dass ich nichts noch schlimmer mache als es ist.
wowka26

geschrieben am:
23.12.2017 21:44

Hallo Steve,

ich benutze dieses Balsam, kann es nur empfehlen.

http://www.korrosionsschutz-depot.de/wartung/pflege-fuer-alle-oberflaechen/gummipflege/leder-balsam-farblos

Mit Silikonspray wird es eine rutschige Angelegenheit glaube ich, wir benutzen es auf der Arbeit als Gleitmittel für Kunsstoffführungen und so.

Mit Weihnachtlichen Grüßen
Waldemar
Ulli

geschrieben am:
23.12.2017 23:16

Ob mit Silikon-Öl eine Verbesserung eintritt, bezweifle ich mal. Abgesehen davon, dass dies eine elendige Schmiererei ist, da alles rutschig wird, habe ich selber damit keinerlei Veränderung oder Verbesserung feststellen können.

Das Grundübel ist genau wie beim Kunststoff der Armaturenbretter, dass im Laufe der Zeit eben der Weichmacher sich aus dem Kunstleder verflüchtigt. Hauptsächlich hervorgerufen durch UV-Einstrahlung, Sonne und der Wechsel zwischen den Temperaturen (im Sommer durch die Hitze weich, im Winter dagegen hart und spröde durch die Kälte).

Der beste – oder sagen wir mal einzige Schutz dagegen sind immer noch Schonbezüge. Da kann vor allem kein UV-Licht an die Sitze ran. Ich selber nehme anstelle Silikon-Spray ganz normalen Kunststoffreiniger (Haushalt) und anschließend Cockpitspray. Das Zeug zieht halbwegs ein und klebt nicht so sehr. Ob es auf Dauer etwas bringt, weiß auch ich bis heute noch nicht. Wird sich erst in der Zukunft zeigen.
Ich muss aber sagen, dass ich bei der Restauration des Mossis auch die Sitze komplett habe neu machen lassen. Die originale Sitzbank vom ersten 408er hatte ja eigentlich auf den Sitzflächen so einen gummiartigen Einsatz, der Rest war Kunstleder, allerdings in den Jahren völlig hinüber, obwohl auf den Sitzen auch Schonbezüge waren.

Hinzu kommt natürlich auch, dass die Qualität dieses Kunstleders ab Werk nun nicht gerade die Beste gewesen ist. An meinem Polski-Fiat von 1971 sind die Sitze noch wie neu, obwohl da früher wohl auch keine Schonbezüge drauf waren.
Chris75

geschrieben am:
24.12.2017 11:40

Hallo, ich benutze ein Lederpflegemittel auf Bienenwachsbasis. Es zieht gut ein und hinterlässt keinerlei Rückstände auf den behandelten Oberflächen.

Frohe Feiertage !
mark

geschrieben am:
25.12.2017 11:21

Hallo Steve, probier's mal mit dem Lederpflegezentrum. Ich erinnere mich, daß es in Chemnitz eine Filiale gibt. Mit denen hatte ich mal eine Reparatur eines gerissenen Armaturenbretts. Die haben Ahnung.

Gruß Mark
steve

geschrieben am:
01.01.2018 17:22

danke an alle für die Hinweise, ich werde mal ein paar Sachen probieren.

 

zurück zur Übersicht