AutorThema: neue Stossdämpfer
Sport-lu

geschrieben am:
01.10.2017 15:29

Meine Stossdämpfer sind schon ziemlich weich.Auf der Suche nach neuen Dämpfern hab ich gesehen,daß die Preise pro Stück ja schon bei 17€ beginnen.Am meisten werden welche angeboten die ca.35€ kosten.Taugen die was?Kann man so etwas kaufen?
Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?
Oder noch alte aus DDR-Lagerbestand kaufen?Sind ja nun auch schon bald 30 Jahre alt.

Gruss Jörn!
Die zwenkauer

geschrieben am:
02.10.2017 09:40

Moin,
habe welche von M. drin, jetzt ca.10tkm.gefahren, bin sehr zufrieden
Wolf412

geschrieben am:
02.10.2017 13:52

Hallo, habe auch die Gelben von M......a seit Zwei Jahren und ca 10000 Km drin. Bin bis jetzt zufrieden, habe sie nur Schwarz lackiert.
heha403

geschrieben am:
02.10.2017 16:56

Habe seit 11/2015 auch welche von M...a drin 2000km und die Dekra hat über die vordersten schon wieder gemeckert 22%li und 42%re - Hinten 50%li und 51%re. Hatte die alten mit VA 3%li und 15%re - Hinten 47%li und 53%re rausgeschmissen?!. Was nun?
Sport-Lu

geschrieben am:
03.10.2017 09:33

heha403,sind die Stossdämpfer auf deinen Wunsch hin bei der Abnahme geprüft worden,oder gehört es mittlerweile zur Prüfung dazu?

Gruss Jörn!
heha403

geschrieben am:
03.10.2017 10:59

Ich war bei der Dekra und hatte ein sehr junges Team an Prüfern, Stoßdämpfertest, Rütteltest für Spiel in der Va ( keins gefunden) etc. Weiße Handschuhe für suche nach Ölverlust, Bremsentest, Scheinwerfereinstellungen etc. Also bei der Dekra schon, steht auf den Berichten bei den Bremswerten.
heha403

geschrieben am:
03.10.2017 11:04

Das war nicht Abnahme sondern der sog. TÜV aller 2 Jahre.
Nilson

geschrieben am:
03.10.2017 11:18

Wichtig auch zu wissen, dass Stoßdämpfer nicht liegend gelagert werden dürfen, sondern nur stehend oder hägend.
Sport-Lu

geschrieben am:
03.10.2017 17:04

Auweia,ein junger Prüfer an Oldtimern....
da kommt man in Erklärungsnot und fährt auch mal schuldlos ohne Plakette vom Hof.
Ich hatte das mal mit einem Oldtimer-Motorrad.
Da wollte der Prüfer doch tatsächlich mit der mikrigen Trommelbremse im Vorderrad einen Strich auf den Asphalt zaubern.
Beim 5.Versuch musste ich dann einschreiten.
Aber interessant zu wissen,daß die Dämpfer jetzt mitgeprüft werden.Ich glaube,das hab ich vor ein paar Jahren schonmal gelesen...
Aber wo hatten die die Referenzwerte für einen Mossi her?

Gruss Jörn!
heha403

geschrieben am:
04.10.2017 12:11

Ich habe mich mal versucht zu belesen, aber etwas Eindeutiges habe ich nicht gefunden (alles gefundene ist schwammig).

Es geht nicht um ein Referenzmaß, hier wird in Abhängigkeit der Achslast das Schwingungsverhalten von links und rechts geprüft. Hier sollte keine große Differenz auftreten (Zitat: Bei Abweichungen von über 25 % links - rechts und zu geringen Wirkungen werden oft Hinweise dazu vermerkt). Weiterhin sollte der Wert für „Schwingungsweite/ Schwingungshäufigkeiten etc o.ä.“ über 50% liegen da sonst von verschlissen gesprochen wird. Ein neuer Dämpfer erreicht je nach Härtegrad ca. 70%-75%, 100% wird nie erreicht. Quelle z.B: http://www.kfz-tech.de/Biblio/Fahrwerk/DaempferpruefA.htm
Hier gibt es tausende Meinungen (Temparatur, etc usw.)

@Nilson: Mir ist das bekannt – aber wie die Dämpfer beim Händler gelagert werden ........

Es geht mir nicht um die besten Werte o.ä., es geht mir nur darum, mit Dämpfern welche käuflich als neu erworben werden, auch bei solchen Tests nicht durchzufallen. Sonst hätte ich meine Alten auch drinnen lassen können.

Gruss Heiko
Sport-Lu

geschrieben am:
20.11.2017 19:18

Ich habe mich mal wegen einer Stossdämpfer-Regenerierung an eine Fachwerkstatt gewandt.Das sei möglich,aber die Stossdämpfer müssten aus DDR-produktion sein.Bei meinem Litauer wird das wohl nicht sein.
Wo würden die Stossdämpfer eigentlich gefertigt?In Dee SU?

Gruss Jörn
sport-lu

geschrieben am:
26.11.2017 21:33

Kann niemand etwas dazu sagen?
wowka26

geschrieben am:
26.11.2017 22:47

Ich habe diese in meinem Mossi, steht "сделано в СССР" drauf.



beim beck gibt es dafür Überholsätze, ob diese was taugen kann ich nicht sagen, habe noch keine Erfahrung gesammelt
sport-lu

geschrieben am:
27.11.2017 07:09

Danke Waldemar.Ich glaube mal gehört zu haben,dass es auch DDR Stossdämpfer gab..
Mal sehen ob noch jemand eine Antwort hat.
Gruß
1190

geschrieben am:
27.11.2017 18:09

Hallo, vielleicht meinen die im Fachbetrieb mit "ddr-produktion" dass es keine neuzeitlichen Repro-Teile sein dürfen, die mglw nicht mehr aufzuschrauben gehen. Die original- Dämpfer können laut Rep. Handbuch (siehe Rubrik Literatur oben ganz Links, Seite 183 ff.) instandgesetzt werden, was wahrscheinlich auch auf DDR Nachfertigungen zutrifft, falls es die gab.
Nilson

geschrieben am:
27.11.2017 18:29

Ich hatte noch neue aus DDR Producktion daliegen. Hab diese aber jetzt in meine neu aufgearbeitete VA eingebaut. Die Stoßdämpfer haben eine helle Kappe oben.
Ich glaube aber mich zu erinnern, dass die originalen besser waren.
Klaus Köpke

geschrieben am:
29.11.2017 16:27

Die aus DDR Produktion waren schlanker und grau lackiert.Meiner Erinnerung nach waren die oberen Staubkappen aus schwarzer Plaste.Die waren aber mindestens so gut wie die originalen.Die vorderen haben sich beschi..en ausgebaut, weil das obere Stück zum gegenhalten ziemlich kurz gearbeitet war und das Werkzeug dann immer abgerutscht ist.Aber es gab ja Atze und Sauerstoff.
Sport-Lu

geschrieben am:
07.02.2018 12:12

So,die Stossdämpfer sind jetzt gewechselt.Ich hatte 4 neue gekauft.Nicht die gelben sondern schwarze.
Mir ist aber aufgefallen,daß die vorderen im zusammengedrückten Zustand ca.2cm länger als die ausgebauten sind.Hoffentlich gibt's da kein Kleinholz wenn mal richtig eingefedert wird.
Waren die originalen Dämpfer vorne ohne obere Schutzhülse?
Gruss Jörn!
Klaus Köpke

geschrieben am:
07.02.2018 18:49

Die mit Schutzhülse kamen später auf den Markt.
mark

geschrieben am:
22.02.2018 20:14

Hallo zusammen, das Thema Stoßdämpfer treibt mich schon länger um. In Auerbach im Vogtland gibt es eine kleine Werkstatt, wo Stoßdämpfer aus DDR Produktion regeneriert werden können. Hab aber in meinem Fundus auch nur russische und leider noch nie einen DDR Dämpfer für den Mossi gesehen. Bei Bilstein gibt es eine Abteilung "Kundensonderwunsch". Ich werde die Herrschaften mal kontaktieren. Vielleicht ist der Preis ja akzeptabel, wenn's ein paar mehr werden. Ich möchte auch gern Qualität einbauen und nicht in jeder Saison Stoßdämpfer wechseln.
Klaus Köpke

geschrieben am:
23.02.2018 19:45

Wieviel Kilometer fährst du denn in einer Saison?
Nilson

geschrieben am:
23.02.2018 21:34

Bei E-B-a-Y werden doch dauernd neue, auch originale zu vernünftigen Preisen angeboten. Kann zwar sein das die falsch gelagert waren aber warum nicht mal probieren?
mark

geschrieben am:
24.02.2018 19:35

...die Laufleistung ist wohl eher gering. Die Dämpfer werden sich wohl eher kaputt stehen. Kommt halt auf die Qualität der Abdichtung an. Man müsste das mit den Nachbaudämpfern mal testen.
Klaus Köpke

geschrieben am:
25.02.2018 18:43

Ich fahre schon jahrelang mit "alten" Originalstoßdämpfern und hatte nie ein Problem damit.Aber vielleicht haben andere Mossifahrer da andere Erfahrungen gemacht.Wenn die Stoßdämpfer in die Knie gehen, sind sie meistens auch undicht.Kann man also mit einem Blick sehen.Oder man schauckelt den Wagen auf u.sieht, wie oft er nachwippt.Ich fahre zum TÜV immer in eine BMW Werkstatt.Die haben in der Halle in der der TÜV gemacht wird keinen Prüfstand.Hat der Tüver auch noch nie nach gefragt.

 

zurück zur Übersicht