AutorThema: Cockpituhr im 403 / 407 ?
Rookie51

geschrieben am:
06.05.2017 22:11

Servus,

bereits mehrfach habe ich von Angeboten für eine Cockpituhr des Mossi 407 / 403 gehört.

Gabs die wirklich? Wo war sie verbaut?

Auf Bildern / Zeichnungen / Literatur konnte ich nichts entdecken...

Grüße
Rookie51
Derminolpirol

geschrieben am:
06.05.2017 23:20

Tagchen,

also die einzige Cockpituhr die ich vom 407er kenne wäre diese..


Grüße Lukas
Rookie51

geschrieben am:
07.05.2017 00:39

Ja genau...

aber wo kommt die im Cockpit hin???

ratlos
Rookie51
Ulli

geschrieben am:
07.05.2017 01:33

So wie ich weiß, oberhalb der Frontscheibe zwischen den Sonnenblenden beim Rückspiegel. Da hatte ich sie mal gesehen, allerdings an einem Gaz20 Pobjeda. Ich glaube eher, dass die Uhr irgend so ein zeittypisches Zubehörteil war, integrierbar in verschiedene Fahrzeuge seiner Zeit. Serienmäßig war das aber wohl nicht.
derminolpirol

geschrieben am:
07.05.2017 11:26

Hallo,

ja, das denke ich auch. Ich habe mal gesehen, das jemand diese Uhr an das Armaturenbrett geschraubt hatte.
Aber die Uhr, wird sicherlich früher in einigen Autos verbaut gewesen sein, ich kenn Sie soweit aber nur vom Moskwitsch.

Grüße Lukas
Rookie51

geschrieben am:
08.05.2017 15:54

Aha...das kann natürlich sein.

War hoffentlich keine allzu blöde Frage...aber mir fiel kein sinnvoller Platz im Cockpit dafür ein...

Danke
Hendrik
steve

geschrieben am:
12.05.2017 10:17

die war serienmäßig drin, jedenfalls sagt das der Katalog 407. Der ist ja in der Literaturecke vorhanden, siehe Seite 254. Wer noch eine übrig hat kann sich bei mir melden, ich such auch noch eine.
steve

geschrieben am:
11.04.2018 08:06

Hallo zusammen,
bin nun in der glücklichen Lage Besitzer einer solchen Uhr zu sein. Leider derzeit noch defekt. Mein Uhrmachermeister im Dorf hat leider die Hände gehoben, er bekommt die Uhr nicht auf. Hat jemand eine Idee wie die Uhr zu öffnen ist?
Danke
DerMinolPirol

geschrieben am:
12.04.2018 21:07

Hallo,

ich kann es dir leider nicht sagen, aber kann es sein, dass das obere Gehäuse genietet ist? Zumindest kann man auf dem Bild unterhalb auf der Uhr wie 2 Nieten erkenne, als ob man dann das Gehäuse oberhalb abnehmen könnte ?

Grüße Lukas
Rookie51

geschrieben am:
13.04.2018 09:38

Servus,
also...ich hatte es auch probiert- und dann gelassen, um nichts kaputtzumachen. Ist wirklich von außen nicht zu erkennen, wie das Werk ins Gehäuse gebracht wurde.
Die "Nieten" sind kleine Schrauben.

Ich könnte meine Uhr Anfang nächster Woche zu einem pfiffigen Uhrmacher in Potsdam bringen, welcher sich auf Restaurationen spezialisiert hat. Reinigen lasssen wollte ich sie ohnehin...
Sollte er an das Werk herankommen, wäre das eine Möglichkeit... ;)

Grüße
Hendrik

 

zurück zur Übersicht