AutorThema: Differentialsorgen
Sport-Lu

geschrieben am:
28.04.2017 16:36

Ich hatte ja schonmal geschrieben,daß ich an mein Differential ran muss weil es laut heult.
Nun habe ich ein neues komplettes Diff bekommen.Habe jetzt 2 Probleme:1.Das Antriebsritzel kann ich nur mit 2 Händen drehen.Ok,da ist noch etwas Wachs von der Konservierung.Ich habe es nun mit Öl eingesprüht,kein Unterschied.Ich denke das ist nicht ok so.
2.Es ist ein Ritzel mit 11 Zähnen (soll 9 Zähne)verbaut.Das Tellerrad hat 43 Zähne(soll 38Zähne).Übersetzung ca:3,9:1.Es soll doch 4,22:1 sein.
Was habe ich da gekauft?
Bitte klärt mich auf!
Gruss Jörn!
Maximilian

geschrieben am:
28.04.2017 18:49

Hallo,
da hast du wohl ein Differential vom 2140 SL (3.89:1) erwischt. Zum Reibungsmoment und Vorspannung der Lager können andere wohl mehr sagen.

Gruß Maximilian
Wurstblinker

geschrieben am:
29.04.2017 20:46

Das längere Diff der letzten 2140 hat 35 Zähne am Tellerrad.

Diese 11/43-Variante habe ich auch schon mal auf ebay gesehen, kann aber nichts zu Herkunft und Verwendung sagen. Vielleicht gab´s die so beim Isch und jetzt noch als Ersatzteil. Es wird ja so manches noch hergestellt.
Wenn der Flansch zum Achsgehäuse, die Platte zur Kardanwelle und die Verzahnung in den kleinen Kegelrädern zu den Achswellen passen, kann man das sicher verwenden.

Die Lagervorspannung soll 0,15...0,25kgm (1,5...2,5Nm) betragen. Der "verschiebbare Griff" (k.A. wie man das korrekt nennt) meines 1/2-Zoll Nusskastens ist etwa 0,25m lang, wenn man den mit aufgesteckter Nuss auf der großen Mutter in 3-Uhr-Stellung bringt (waagerecht) und eine bekannte Masse (Bierflasche o.ä.) darauf entlang balanciert, sollte die Drehung erst auf dem hinteren Ende beginnen.

Zwei Hände braucht man dafür aber nicht.
Wurstblinker

geschrieben am:
29.04.2017 20:52

Was im Keller halt so rumsteht...

Sport-Lu

geschrieben am:
29.04.2017 21:05

Danke Wurstblinker für die bildliche Beschreibung.Das gefällt mir!
Ich habe auf youtu... ein Video gefunden,in dem ein Russe(?)ein Differential einstellt.Die Vorspannung der Ritzelwelle.Er hat einen grössen massiven Schlüssel aufgesteckt,der dann durch sein Eigengewicht die Ritzelwelle gedreht hat.
Ich kann mich aber mit dem Gedanken nicht anfreunden dieses schnelle Differential bei mir einzubauen.Keine Ahnung was noch alles unterschiedlich ist.
Was mache ich..
Wurstblinker

geschrieben am:
01.05.2017 21:39

Na erstmal rausfinden, ob´s mechanisch reinpasst s.oben.

Mach doch mal ein paar Bilder für die Allgemeinheit hier.
Wenn´s zu straff geht, muss hinter das vordere (kleine) Kegelrollenlager des Ritzels noch ne Passscheibe. Wahrscheinlich reicht schon 0,1mm.
Die zwenkauer

geschrieben am:
02.05.2017 10:55

Moin
Habe auch so ein Diff. liegen.
Nagelneu, und ließ sich auch nur mit zwei Händen drehen, hat sich nach ein paar Kilometern gegeben.
Mechanisch passt alles, feine Steckachsenverzahnung und Kardanflansch etc. Durch die längere Übersetzung bist Du ca.10% schneller unterwegs, als was der Tachometer anzeigt. Beim 1500er angenehm, weil weniger Drehzahl und weniger Geräuschentwicklung.Die etwas langsamere Beschleunigung ist nicht spürbar und kann man vernachlässigen.
Gruß Andreas
Jens H.

geschrieben am:
02.05.2017 13:10

Hallo Jörn
Wenn du das Dif nicht haben wills, würde ich es übernehmen wollen. Mach eine guten Preis schreib mir ne Mail oder ruf mich an
Gruß Jens
Sport-Lu

geschrieben am:
06.05.2017 07:56

@Jens H.:Ich habe Dir eine Nachricht geschickt.
Gruss Jörn!
1190

geschrieben am:
18.05.2017 19:59

Hallo, ich bin sehr neugierig, gibt es neue Erkenntnisse zum Diff. 3,98:1 ? Da ich 165 / 80 R 13 fahre, könnte ich bei diesen recht kleinen Reifen eine längere Übersetzung gut vertragen. Das treibt mich schon länger um, meine Recherchen ergaben, dass ein Übersetzungsverhältnis 3,98:1 beim Lada 2106 bzw. Niva 1600 auftaucht. Hab das aber nicht weiter ernsthaft verfolgt. Dass es sowas im Moskwitsch gab, war mir neu und höre ich natürlich mit Interesse. Mein Gedanke ist jetzt, dass man da was kombinieren kann, wäre ja nicht das erste Lada-Teil, was später im Moskwitsch verbaut ist. Gibt es hierzu Erfahrungen?
1190

geschrieben am:
18.05.2017 20:22

Korrektur zu oben: 3,89:1 nicht 3,98:1
Sport-Lu

geschrieben am:
18.05.2017 20:47

@1190:Diese länger übersetzten Differentiale sind vom Moskvich 1500SL.Die wurden wohl in den späten 80ern in die Mossis eingebaut.
Gruss Jörn!
Nilson

geschrieben am:
01.02.2018 19:02

Hallo,

hab jetzt gerade den Überblick verloren...

Vor ein paar Jahren jaulte mein Differential
(Tellerrad mit 38 Zähne). Hab dann eins vom 412 - er eingebaut. Zähne nicht (gezählt).

Jetzt hab ich ein nagel Neues mit 35 Zähnen erworben. Fährt der Mossi damit jetzt schneller oder langsamer?
wowka26

geschrieben am:
01.02.2018 21:12

Hallo Nilson,

er wird etwas schneller sein aber auch etwas schlechter im Durchzug (längere Übersetzung)

Diese Differentiale gibt es bei den Mossis:

38/9 = 4,22 bei 408/412/2140

35/9 = 3,89 beim 2140 SL

43/11 = 3,91 bei den späten Izh-Modellen ( ist aber sehr selten)

41/9 = 4,55 beim Lieferwagen und Kombi

Gruß
Waldemar
Nilson

geschrieben am:
02.02.2018 09:17

Danke Dir, Waldemar.
Da schon ich vielleicht den Motor etwas mit.

 

zurück zur Übersicht