AutorThema: Benzinpumpe
Ulrich

geschrieben am:
02.05.2012 09:28

Hallo,
war gestern beim Olditreffen in Espenhain bei Leipzig.
Bei der Ausfahrt hatte ich ein kleines Problem.
Der Motor meines 2140 bekam plötzlich nach einem Halt keinen Sprit mehr.
Das Plastplättchen über der Feder (Ventil) der Benzinpumpe (1/2 Jahr alt) war von der Feder in das Gehäuse "gewandert" - kleine Ursache aber erst mal finden !
Plättchen wieder auf Feder gesetzt und weiter gings.
Hat jemand ähnliches schon mal gehabt oder ist dies eine Ausnahme.
Auf jeden Fall hab ich jetzt immer noch ne Pumpe mit.
mfg Ulrich
Chris601

geschrieben am:
02.05.2012 09:51

Ne nachproduzierte Pumpe? Welchen Hersteller sollen wir meiden? :-)
Ulrich

geschrieben am:
02.05.2012 14:55

Hallo,
M 412 r.Caparob steht auf einem Aufkleber.
Sie kommt direkt aus Kiew.
Sie passt wahrscheinlich auch für Lada und andere.
ET-Nr. 2101-1106010
mfg Ulrich
efb

geschrieben am:
20.06.2012 19:41

Hatte auch gerade einen unangenehmen Benzinpumpendefekt (glücklicherweise zu Hause).
Ursache war ein Reparatursatz, den ich Anfang des Jahres eingebaut habe. Getauscht habe ich dabei nicht nur die Pumpen-Membran, sondern auch die beiden Ventilhalterungen mit Federn, Gummiplättchen und Metallplättchen. In dem Reparatursatz waren die Ventilhalterungen aus Alu-Druckguss (weis leider nicht mehr, woher ich den Reparatursatz mal hatte). Beide Halterungen waren total zwerfressen und zerbrachen komplett beim Herausnehmen.

Hatte vor einiger Zeit einmal E10 getankt, vielleicht lags schon daran. Vielleicht sinds aber auch die 5% Bioethanol, die bei uns heute generell im Kraftstoff drin sind.

Was habe ich draus gelernt? Lieber kein E10. Lieber nur das tauschen, was auch wirklich kaputt ist, die neuen Teile sind nicht immer so gut wie die alten.

Viele Grüße

Ernst
Daniel

geschrieben am:
22.08.2012 12:35

Hallo, meine Pumpe verliert nach 2 Standtagen auch den Benzindruck.

Ich tanke nur Super und immer noch ein Bleiadditiv.
Gruß vom Daniel

Jens

geschrieben am:
23.08.2012 00:40

Also ich kann auch nichts positives über das neue Material berichten. Bei meiner neuen Pumpe löste sich nach 3 Tagen die Mechanik in wohlgefallen auf. 1Woche nach Reparatur - Membrane im Eimer. Neuer!Reparatursatz war 3 Wochen später im A...
Hab mir jetzt eine elektrische eingebaut, die pumpt beim einschalten der Zündung wenigstens gleich die Schwimmerkammer voll und ich muß keine Angst haben bei der nächsten Tour wieder liegen zu bleiben. Die alte Pumpe hab ich drin gelassen und die Anschlußstutzen direkt miteinander verbunden.
Kann ich echt empfehlen.

Gruß, Jens.
Daniel

geschrieben am:
02.09.2012 19:06

Hallo, ich habe inzwischen ein Rep. Kit vom "Schneider" gekauft und das haut schwer hin.
Es gibt Erfahrungen, dass die Ersatzpumpen eher für den Lada passen sollen.
Das will ich gerne glauben.
Gruß vom Daniel
dwdmsh

geschrieben am:
03.09.2012 20:17

@Jens
Elektrische Kraftstoffpumpe hatte ich mir auch schon überlegt.

Welche hast verbaut? und wo? hast n Bild?
Jens

geschrieben am:
03.09.2012 22:05

Habe meine Pumpe mit selbsgebautem Halter an der Stehwand befestigt.
Leider wußte ich nicht, dass von der Pumpe relativ nervende Arbeitsgeräusche in den Fahrgastraum dringen, habe sie dann mit Gummipuffern gelagert. Nun ist Ruhe...
Gekauft bei http://www.fireballmotor.de/494/hardi-kraftstoffpumpe-bis-100-ps

Gruß, Jens.

Benzinpumpe">
2012-09-03 21.28.47">
mossi-micha

geschrieben am:
04.09.2012 14:35

Hallo zusammen,

ich stand vor fünf Jahren vor dem gleichen Problem und habe mich
dann auch für eine elektrische BP von HARDI entschieden.
Ich habe es nicht bereut...


mossi-micha

geschrieben am:
04.09.2012 14:40

schade, der hotlink funktioniert nicht.
mossi-micha

geschrieben am:
04.09.2012 15:21

zweiter versuch....



dwdmsh

geschrieben am:
04.09.2012 19:02

Micha, war bei dir die Befestigung für die Pumpe dabei? Und was ist mit der mechanischen?

Jens, hast du die mechanische drin gelassen?
mossi-micha

geschrieben am:
04.09.2012 20:48

die pumpe habe ich mit dem haltebügel gekauft (ebay), die mechanische
wurde duch ein alublech ersetzt.
den stößel zur nockenwelle hab ich ausgebaut
mossi-micha

geschrieben am:
04.09.2012 21:04

übrigens Jens, du hast die selbe Pumpe verbaut wie ich, Typ 14412 bis 100PS.

gruß m-m
Jens

geschrieben am:
05.09.2012 12:41

Pumpe hab ich sitzen lassen, nur Stößel ausgebaut und Eingangsstutzen mit Ausgangsstutzen verbunden.
@ m-m. - die Auswahl auf dem Markt ist ja nicht so groß. und ne alte gebrauchte sollte es dann auch nicht sein...
steve

geschrieben am:
05.09.2012 21:25

Ich hatte ähnliche Probleme mit der Qualität der Rep-Sätze, die Teile passen teilweise gar nicht. Das einzige was verwendbar ist sind die Membranen selbst.Da ich täglich fahre har ich mir in der Ukraine eine neue Pumpe aus slowakischer Produktion gekauft (mechanisch) die funktioniert seit ca. 2 Jahren problemlos.
Wik

geschrieben am:
06.10.2012 00:13

Jetzt bin ich auch umgestiegen :)

Link

und die Mechanische bleibt drin.

Link
Daniel1

geschrieben am:
22.05.2016 11:09

Hallo,
gestern habe ich endgültig festgelegt, dass die mechanische Benzinpumpe ersetzt wird.
Nach einer Woche hat sich die Gummidichtung einer Pumpe[Replika Beck)aufgelöst. Gestern dann den GAU, zum Start der Christophorusausfahrt nach Schönenberg, sprang er gar nicht mehr an. Die alte CCCP Pumpe lag im Kofferraum, ich hatte aber keine Andacht mehr zu tauschen.
Nun werde ich eine elektrische einbauen, welche könnte ich nach eurer Erfahrung nehmen?
Die alte mechanische werde ich auch belassen.
Sollte ein Abschaltrelais notwendig sein, brauchte ich eure Tipps.
Danke und Gruß vom Daniel, stinksauer.
mossi-micha

geschrieben am:
22.05.2016 14:04

Das [url=http://www.azlk.de/forum/beitrag.php?nr=384&thema=Vergaser%20Lada][color=blue]Thema[/color]" target="_blank">Link hatten wir schon mal.
Ein gut funktionierndes Benzinpumpenrelais mit Abschaltung gibt es [url=http://www.ebay.de/itm/Relais-Benzinpumpe-Kraftstoffpumpe-Benzinpumpenrelais-KAE-fur-Porsche-924-Neu-/161778158799?fits=Model%3A924&hash=item25aabacccf:g:7KgAAOSw3ydVq8M0][color=blue]hier[/color]" target="_blank">Link
Daniel1

geschrieben am:
22.05.2016 14:53

Danke, nur sind die Links schwer auffindbar.
Daniel1

geschrieben am:
22.05.2016 18:42

Ich habe mich noch mal besonnen und denke eine neue Original Membran und die Dichtung oben für den Deckel.

Gruß vom Daniel
mark

geschrieben am:
23.05.2016 22:53

Hallo,
bei Einbau einer elektrischen Benzinpumpe ist die Sicherheitsschaltung notwendig. Das ist TÜV relevant.

Grüße
Daniel1

geschrieben am:
24.05.2016 11:01

Hallo Mark, das ist auch der Grund für die Überholung der originalen aus der CCCP.
In der "Schneiderei" wurde ich fündig.
Daniel1

geschrieben am:
27.05.2016 19:14

Ich muss euch mal von meiner Dämlichkeit berichten.
Ich liess die schon länger schwächelnde Benzinpumpe gegen eine 3 Jahre im Kofferraum liegende vom Beck.
Diese hielt genau 7 Tage.
Dann war sie Schrott, nun beschloss ich die originale mit einer Membran vom Schneider zu beleben.
Das gelang am Mittwoch total??? Warum auch immer. Nun habe ich beim Burki eine neue bestellt.
Das ist diese Ausführung mit Kugelventilen.
Sie kam heute Mittag, eingebaut und die Handpumpe brachte schon beim Hinschauen Benzin. Schock gezogen und schon lief der Mossi.
Vorhin kam noch eine elektrische Billigpumpe.
Diese werde ich retournieren.
Sie macht einen Höllenlärm, das hätte ich im Mossi bei voller Drehzahl und Hörgerät vernommen.
Also Glump vom Beck!!!!! Nie mehr.
Gruß vom Daniel

Daniel1

geschrieben am:
09.06.2016 13:47

Hallo,

alle im Sommerloch??? * ggg *

Die neue Benzinpumpe ist nun bald 14 Tage im Amt.
Heute nach paar Tagen Stillstand wieder ein Test. Die Handbedienung klappt vorzüglich, Choke ziehen und Schlüssel rumdrehen, sofort läuft der Motor.
Mit meinem Schrauber sprach ich vor paar Tage, er meint nur noch den Super plus tanken.
Seine Motorgeräte danken es ihm mit weniger Anfälligkeit und der Sprit vergammelt nicht wie bei E 5 oder gar E 10.
Was fahrt Ihr für Sprit???
Gruß vom Daniel
Rüdiger

geschrieben am:
09.06.2016 21:13

Hallo,
noch das normale Super. Mit Super Plus habe ich noch keine Erfahrung. Bis du sicher, dass da keine Bioanteile drin sind?
Leistungsmäßig bringt es bei unseren Motoren meines erachtens nichts.
Viele Grüße Rüdiger
Daniel1

geschrieben am:
09.06.2016 23:43

Leistungsmäßig ist da nicht zu verbessern mit Super plus.
Nur hat dieser Kraftstoff in D die wenigsten Schadstoffe in Bezug auf Dichtungen Tank u. ä. sensiblen Teilen.
Bei 60 - 70 L im Jahr ist mir der Aufpreis im Verhältnis zum Nutzen recht.
Gruß vom Daniel
Ulrich

geschrieben am:
04.07.2016 16:42

Hallo,
ich hab die Pumpe von 2012 noch drin.
hab 2 Kerben über dem Plättchen eingeschlagen und dieses damit fixiert.
So war das auch bei der ganz neuen, die jetzt immer unter der Rücksitzbank mitfährt.
Hatte der Monteur einfach vergessen - kann ja mal passieren ;-).
Tut was sie soll mit Superbenzin - alles ok. - 3x Holz klopfen.
Ulrich
PS: Wir freuen uns auf das Treffen.
artur

geschrieben am:
24.03.2017 21:13

Hallo liebe Mossi Gemeinde,
habe heute an meiner Benzinpumpe wieder eine undichtigkeit endeckt, Die Membran hatte ich vor ca. 1 Jahr gewechselt, nund wieder undicht. Muss aber dazu sagen, das die Pumpe keinen besonderen Druck mehr hatte. Wenn das Auto mehrere Wochen stand hat man mit der Handpumpe es nicht geschaft Sprit ran zu Pumpen. Hatte mir deshalb schon vor einiger Zeit eine neue Pumpe von "Recardo" (angeblich orginal 412er).Habe diese nun eingebaut und Ast-rein, Pumt hervoragend, nur ein Problem, sie hört nicht auf Sprit zu fördern. der Vergaser läuft kommplett über. Habe dann den Schwimmer so eingestellt das das Ventil früher schon zu geht, aber leider kein erfolg, der Vergaser läuft immer noch über. Was kann das sein? Ist das eventuel das Ventil wo dieser kleine Gummiring drauf ist? Hatte bei der alten Pumpe nicht mal mehr diesen Gummiring drauf und er lief Tadellos.
Sport-Lu

geschrieben am:
24.03.2017 21:34

Hört sich nach Schwimmernadelventil an.
Das Dichtscheibchen brauchst du schon an der Stelle.
Gruss Jörn!
artur

geschrieben am:
24.03.2017 21:57

habe ja dieses Dichtscheibchen drin, vieleicht ist dieses Scheibchen schon zu alt?
Artur
Sport-Lu

geschrieben am:
25.03.2017 18:21

Ich musste den Schwimmer auch anders als die Werkseinstellung(42mm+-) einstellen.Das Benzinniveau ging fast bis Oberkante Schauglas.Bei meinem war ein anderes Schwimmernadelventil verbaut.
artur

geschrieben am:
26.03.2017 18:10

Hatte ja noch einen alten Vergaser, aber auch dieses Ventil hält den "Sprit" nicht auf :-(
Muss mal schauen wo ich so eine kleine Gummi Dichtung auftreiben kann.
Gruss aus EF
Nilson

geschrieben am:
26.03.2017 20:59

Vielleicht liefert die Pumpe zu viel Druck, so dass das Ventil es nicht schafft.
Wurstblinker

geschrieben am:
26.03.2017 21:19

Dann musst Du mit Pappbeilagen den Abstand vom Motorstößel zur Pumpe vergrößern.

Das hatte sich auch schon bei so einer Pumpe mit Ladamembran.
Artur

geschrieben am:
27.03.2017 11:09

Oh, das hatte ich mir auch schon gedacht, weil der Stössel viel weiter raus kuckt, als bei der alten Pumpe. Werxe ich heute abend gleich mal testen. Danke
artur

geschrieben am:
27.03.2017 21:38

Habe heute ca. 5mm Dichtung unter den Flansch gebracht und siehe da, es funktioniert :-)
Danke Wurstblinker für den einfachen Tipp!
Jetzt kann ich wenigstens ordentlich vorpumpen, wenn er mal länger gestanden ist.
Freundliche Grüsse aus EF
Chris601

geschrieben am:
08.12.2017 09:49

Wie kommt man eigentlich an die Ventildichtungen der Originalpumpe? Ich hatte den Deckel zwar ab und auch die Membran und die Deckeldichtung gewechselt aber ohne Gewalt wäre ich nicht an die Ventile gekommen. Muss man die vorsichtig rausschlagen?
efb

geschrieben am:
08.12.2017 13:17

Hallo Chris,
ja, jedenfalls habe ich das so gemacht. Danach neue Alu-Ventilhalter wieder rein, die dann nach wenigen Wochen zerfressen waren und für einen Ausfall sorgten. Also wie immer: nur wechseln, wenn es sein muss und dann mi möglichst alten Lagerteilen...
Viele Grüße
Ernst
Igel

geschrieben am:
10.12.2017 23:26

Hallo, habe mit meiner original penzinpumpe keine Probleme. Fahre schon seit einer Ewigkeit super Plus. Habe damit keine Probleme. Aber seit zwei Jahren fahre ich mit 100 Oktan von Aral mit Bleizusatz. Motor läuft super und es gibt kein klingeln. Was ich mit normalen super und auch etwas bei super plus vor kam. Da dort auch schon Bio drin ist. Und im Spritverbrauch spare ich einen halben Liter ein. Obwohl mir das egal ist. Da man eh keine 20000 tausend im Jahr ab spult. Igel
Sport-Lu

geschrieben am:
11.12.2017 11:05

Ich fahre auch nur Ultimate.Mit Super von einer anderen Tanke hatte er auch manchmal bergauf geklingelt.Da war ich sehr erschrocken,denn ich kann mich noch gut erinnern,als ich 1990 das erste Mal Westsprit getankt habe,hat mein Mossi plötzlich nicht mehr geklingelt.
Gruss Jörn!
Wurstblinker

geschrieben am:
12.12.2017 17:30

Seit ich einen Rosenkranz um meine Spritleitung gewunden habe, meinen Kühler mit geweihtem Kühlwasser gefüllt habe und fünfmal täglich nach Moskau bete, hat mein Motor auch nicht mehr geklingelt. Der verbrauch ist auch zurückgegangen.
artur

geschrieben am:
12.12.2017 19:22

:-) ;-)
Klaus Köpke

geschrieben am:
13.12.2017 10:43

Ein Schelm, der böses dabei denkt!
Treffsicher wie immer.
Igel

geschrieben am:
13.12.2017 21:20

Warum??? Im mein 403 Mossi fahre ich auch nur super Benzin. Läuft gut, aber er ist nicht so hoch verdichtet. Aber der 412 Motor hat immer geklingelt zu DDR Zeiten. Wie gesagt jetzt auch mit super beim voll durchtreten. Und er hat nicht die Leistung wie nach der Wende mit super verbleibt.
Chris601

geschrieben am:
14.12.2017 00:46

Waren die 412er nicht schon früher Kandidaten für VK Extra gewesen?

Und warum schreiben die Klingelkandidaten eigentlich nichts von der Verstellmöglichkeit des Zündzeitpunktes?
Nilson

geschrieben am:
14.12.2017 09:15

Spaßmodus ein

Vielleicht meint Wurstblinker auch, dass er (der Motor) das Benzin nach der Wende gar nicht vertragen hat und es sich ausgeklingelt hat. Das würde auch die folgende Feststellung des plötzlichen Benzin sparens erklären. :-) :-) :-)

Nilson

geschrieben am:
14.12.2017 09:18

verdammt, jetzt hab ich doch glatt die Namen verwechselt, ich meinte Sport LU . ;-)
Wurstblinker

geschrieben am:
14.12.2017 13:09

Klingeln hat viele Ursachen. Die Spritqualität ist nur eine.
Ein Vergasermotor mit mechanischer Zündzeitpunktverstellung enthält mehrere Fehlermöglichkeiten, die Klingeln verursachen können.

Vielleicht kann mir mal jemand erklären, was Bleiersatz bei der Thematik bewirken soll. Das erschließt sich mir nicht ganz.
Sport-Lu

geschrieben am:
14.12.2017 13:29

Ich habe die Ironie von Wurstblinker auch nicht verstanden.Nicht schlimm,ich bin niemandem böse.
Es ist so wie ich schrieb,1990 mit Westsprit hat er nicht mehr geklingelt.Und dieses Jahr sporadisch mal.Man fährt ja nicht oft Vollgas.Gründe für das Klingeln sind mir auch zahlreich bekannt.Geprüft hatte ich danach ZZP -- i.O.,Kerzen Abstand war etwas reichlich ,unter einer Kerze war noch ein zweiter Dichtring drunter.
Im Vergaser waren feine Krümel auf dem Boden. Nix schlimmes.
Ventilspiel nochmal kontrolliert,alles gut.
Ich glaube damals auch ein Thema aufgemacht zu haben.Mit wenig Resonanz.
Dieses Ulimate fahr ich in allen meinen Fahrzeugen.Soll doch hier am wenigsten Bio beigemischt sein.Und wegen der Wasserablagerungen die es geben soll.
Ob das nun was bringt kann ich nicht sagen,gibt mir aber das Gefühl alles möglich Gute getan zu haben.Noch etwas Zeitaktöl zusätzlich in den Tank!
efb

geschrieben am:
17.12.2017 19:52

Muss ein Moskwitschmotor klingeln? Lesermeinung aus DDS 3/76

efb

geschrieben am:
17.12.2017 19:56

Wir sind zwar schon ziemlich OT gelandet, aber auch noch meine Meinung zum Klingeln:
Meinen 2137 zu DDR-Zeiten und meinen heutigen 412-er habe ich immer so eingestellt, das er beim starken Beschleunigen aus 80 km/h an der Klingelgrenze läuft, dann liefen beide immer am besten.
Klaus Köpke

geschrieben am:
18.12.2017 13:36

Klinge linge ling, ich wünsche allen Moskwitschfahrern ein schönes Weihnachtsfest, egal ob der Motor klingeln soll oder nicht.
Dieses Thema wurde doch schon mal sehr ausgiebig hier im Forum behandelt.
Daniel1

geschrieben am:
16.07.2018 20:54

https://www.ebay.de/itm/8-6-zylinder-benzinpumpe-elektrisch-vergaser-mo-porsche-bmw-lkw-oldtimer-ford/152716717487?_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D43784%26meid%3Debc970e4534d4acf83ee916a8e083250%26pid%3D100005%26rk%3D5%26rkt%3D10%26sd%3D161550851567%26itm%3D152716717487&_trksid=p2047675.c100005.m1851


Ich habe nun diese verbaut alles supi
Daniel1

geschrieben am:
17.07.2018 11:48

Hallo,


Daniel1

geschrieben am:
17.07.2018 11:51

Link

Hallo ich hoffe es funzt jetzt.

Braucht jemand die alten 2 alten Pumpen?
Daniel1

geschrieben am:
17.07.2018 11:51

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=oldsmobile+v8+benzinpumpe+elektrisch+vergaser+mo.+plymouth+cobra+chrysler+dogde&_sacat=0
Daniel1

geschrieben am:
18.07.2018 14:37

Frage, ich habe den Plus der Pumpe über eine Sicherung 5 A angeschlossen.

Sollte das reichen?

Oder muss man eine Aufwand für den Schadensfall treffen???
efb

geschrieben am:
18.07.2018 21:31

Die elektrische Pumpe sollte so angeschlossen werden, das sie nur läuft, wenn der Motor angelassen wird und wenn der Motor läuft. Ansonsten könnte es nach einem Unfall im wahrsten Sinne des Wortes brenzlig werden, denn sie fördert dann ja weiter. (Schaltungstechnisch müsste man sich also Gedanken machen, woher man die Info bekommt, das der Motor läuft. Am besten über den Generatorstrom der Lichtmaschine, denke ich).
Daniel1

geschrieben am:
19.07.2018 14:14

Hallo,

zu Bedenken ist aber, dass bei leerer Schwimmerkammer beim Anlassen die Benzinpumpe dann nicht läuft.

Z. B. gab es bei Ford früher Schalter, die beim Crash die Stromzufuhr zur Benzinpumpe unterbrach.

Ich lasse die Zuleitung von der Zündspule.
1190

geschrieben am:
19.07.2018 20:31

Das "Signal", dass der motor laeuft, wird entweder vom einem Öldruckschalter oder von der Zuendspule (Kontakt 1 nicht 15!) abgenommen. Letzteres erfordet die Umwandlung dieser Impulse mittels elektronischer schaltung. Hierfür gibt es spezielle kraftstoffpumpenrelais, die neben den geschalteten Kontakten 30 und 87 die entsprechenden Anschlüsse für plus von der zuendung (15), Anlassen (50) und von der Zündspüle (1) haben. Notfalls mal "kraftstoffpumpenrelais Kadett c Limo" googeln, sehr aufschlussreich.
Daniel1

geschrieben am:
30.07.2018 12:39

Hallo,
ich habe den Plus der Pumpe an den Orangengen angeschlossen.
Da die Pumpe mehr oder weniger last abhängig arbeitet, passt das schon.
Wenn wir beide im Graben liegen und sie schöpft weiter, bis der Tank oder die Batterie leer ist.C’est la vie

 

zurück zur Übersicht