Dein Benutzername:
Dein Passwort:
Paswort vergessen
Bild als *.JPG-Datei:
kurze Bildbeschreibung:
AutorThema: Erfahrungen mit der Qualität von Ersatzteilen (eBay)
efb

geschrieben am:
10.11.2012 10:57

Das man manchmal von eBay - Teilen nicht zuviel erwarten darf wissen wir alle. Aber leider ist ebay für uns eine der wichtigsten Adressen, wo man Teile bekommt. Und in den letzten Jahren wurden es auch immer mehr Neuteile, die Händler anbieten. Die erste Freude über die schönen neuen Teile ist (bei mir jedenfalls) aber sehr bald zur Ernüchterung geworden: Die Neuteile sind manchmal in der Qualität so schlecht, das man sich die ganze Arbeit des Ersatzes umsonst macht und im schlimmsten Fall sogar irgendwo liegen bleibt. Ich habe sogar von abgerissenen Bolzen an neuen Lenkungsteilen gehört (glücklicherweise bei der Montage). Aber so etwas zu verkaufen ist dann schon lebensgefährlich. Um es klar zu sagen: Natürlich spreche ich hier nicht generell von allen Mossi-Teile Händlern bei eBay. Ich spreche von bestimmten angeboteten Teilen.

Deswegen hier mal drei Beispiele aus meiner eigenen Erfahrung mit Ersatzteilen, vielleicht haben ja andere auch noch Tipps und Erfahrungen:

Neue Kofferraumdichtung:

Für 20 Euro gekauft und eingebaut, weil die alte rissig war und es im Mossi dadurch bei offenen Seitenscheiben ja immer nach Abgasen riecht:

Die Dichtung war etwa sage und schreibe zwei Monate drin, als das Moosgummi an allen vier Ecken zahlreiche Risse bildete. So sah meine alte Dichtung erst nach 20 Jahren aus. Nach Abgasen roch es weiter.



Verkäufer: Becks Autoteile (Luxus Shop), Volodymyr Beck

Der Verkäufer hat übrigens, nachdem er meine positive Bewertung schon in der Tasche hatte, sich auch noch richtig unseriös verhalten: Auf meine Reklamation schrieb er mir zuerst, das ich erst einmal die Teile wieder zurücksenden solle. Das habe ich auch noch per versichertem Paket getan. Ergebnis: keine Reaktion mehr auf Mails. Keine Rückzahlung. Und das von einem Händler...

Nachdem ich jetzt eine originale haltbare Kofferraumdichtung für den Mossi bekommen hatte, stellte sich auch noch heraus, das die Nachbau-Dichtung von Herrn Beck auch noch kürzere Dichtlippen hatte, als die originale. Sie hätte nie vernünftig die Abgase draußen gehalten.

Zweitens:

Neue Dichtungskappen für die Spurstangen. Eine zeriss bereits beim Einbau. Da dachte ich noch an einen Zufall. Nachdem ich nach einigen Wochen unters Auto sah, waren die ersten der neuen Kappen bereits eingerissen. Also: alle Spurstangenköpfe wieder auseinander. Der ganze Babel wurde wieder ausgebaut und wieder andere Dichtungen rein (hatte glücklicherweise noch alte Gummikappen aus DDR-Ersatzteilbeständen dagehabt).



Verhalten des Verkäufers: siehe oben (war eine Bestellung mit der schrottigen Kofferraumdichtung zusammen)
Wirklich schade, das ich den feinen Herrn beim letzten Moskwitsch-Treffen verpasst habe...


Und weils so schön ist, gleich noch ein Foto des Rests eines "Reparatursatzes":



Diese Teile sind die Reste der Ventilhalterungen aus der Benzinpumpe beim Mossi. Diese Reste habe ich aus der Benzinpumpe herausgeholt, nachdem ich mit einem Benzinpumpendefekt liegenblieb. Die Teile hatte ich etwa maximal 1/2 Jahr drin. Die alten Teile waren noch ok. gewesen, hatte nur alles mitsamt den Federn und neuen Dichtungen vorbeugend ausgewechselt. (ich Depp)

Verkäufer: leider nicht mehr erinnerlich. Es gibt verschiedene Rep.Sätze, auch welche, die haltbar sind. Bei mir war auffällig, das die Teile billiges Druckgus Aluminium in schlechter Verarbeitung waren (Gratbildungen). Sie wurden dann auch vom Kraftstoff richtig aufgefressen.


Ich persönlich ziehe aus diesen Erfahrungen folgende Schlüsse:

1) Vorbeugendes Wechseln von Teilen sollte man sich sehr überlegen. Die Qualität der Originalteile ist sehr oft viel besser als der Ramsch, den man als Nachfertigung bekommt.

2) Lieber erst einmal noch Teile aus altem DDR-Lagerbestand benutzen, wenn die noch gehen.

3) Allein, das ein Teil, das ich bei einem ebay Händler gekauft habe, auch bei mir angekommen ist, ist kein Grund für eine positive Bewertung. Auch nicht, wenn von den Gummikappen zwei mehr drin liegen. Es ist für einen Händler natürlich selbstverständlich das er keinen Ziegelstein schickt, sonst könnte er nicht Handel treiben. Die positive Bewertung führt leider dazu, das, wenn sich in der nächsten Zeit ein Qualitätsmangel herausstellt, vielleicht ein weniger seriöser Händler sich verhalten wird, wie oben beschrieben.


Viele Grüße

Ernst
Daniel1

geschrieben am:
11.11.2012 12:59

Hallo,
ich hoffe nicht auch ein Looser zu sein.
Meine Bremsenteile, Dichtungen, Radbremszylinder und Kolben habe ich auch in der Bucht geschossen.
In der Tat sind alte Originalteile wesentlich sicherer als der Nachbauplunder.

Denn ich habe sogar die Kupplungsbetätigung als Nachbau drin!!!
Danke und Gruß vom Daniel
trianon

geschrieben am:
15.11.2012 19:47

@efb
um ehrlich zu sein, sind die Teile aus Nachbau in sehr schlechter Qualität (Chinaproduktion/kleinere Betriebe in der GUS, die keine Produktionsprozesse einhalten).
Wenn man etwas wechseln soll, kauft man am besten eine Doppelte Menge ein.
Man kann Glück oder Unglück haben. Falls noch etwas aus der DDR/UdSSR Zeiten zur Verfügung steht, lieber diese Teile benutzen, sogar wenn diese auch gebraucht sind. Und es gibt noch kaum neue original Teile in den GUS Staaten :-(